preload
Aug 15

Man meint ja, wenn es etwas gibt, was Computer besonders gut können, dann ist es Rechnen. Im Allgemeinen trifft das ja auch zu und auch in diesem speziellen Fall war das Problem letztendlich vor dem Monitor, aber vielleicht hilft der Hinweis hier, dass 2 oder 3 Menschen weniger mit diesem Effekt zu kämpfen haben.

Generell ist unsere bevorzugte Datenbank-Plattform ja Oracle und damit kommen wir auch ganz gut klar. In manchen Fällen müssen wir uns aber auch z.B. mit dem Microsoft SQL-Server® befassen. Und dabei bin ich vor kurzem auf eine Eigenheit des SQL-Servers gestoßen, die mir bislang so nicht bewusst war. Bei Oracle liefert ein Statement der Art

select 8 / 5 from Table

das Ergebnis 1,6. Das gleiche Ergebnis erhält man auch, wenn man zwei Number-Spalten miteinander dividiert, die eben diese Zahlen beinhalten.
Der SQL-Server hingegen ist der festen Meinung, dass das richtige Ergebnis erst einmal nur 1 ist. Der simple Grund dafür: Bei reinen Integerwerten gibt der SQL-Server auch einen reinen Integerwert zurück (den er leider nicht einmal rundet, sondern nur abschneidet). Mein Matheleher hätte mich wohl hochkant aus dem Kurs geworfen mit solchen Rechenkünsten. Aber wie schon erwähnt, steht es auch so in der Dokumentation zum SQL-Server (http://msdn.microsoft.com/de-de/library/ms175009.aspx) und somit kann ich niemandem einen Vorwurf machen, außer mir selbst.
Falls man dem SQL-Server doch zu einer richtigen Berechnung überreden möchte (mit dessen Ergebnis auch mein Mathelehrer einverstanden wäre), muss man mindestens einen der Operanden als Float-Wert darstellen.

select 8 / 5.0 from Table

Bzw. eben mit einem entsprechenden Type-Casting bei den Spalten.

Tja, man lernt eben nie aus und kann auch in der Mathematik immer wieder neue Überraschungen erleben.

Tagged with:
Jul 26

Videos, die auf Webseiten dargestellt werden sollen, liegen nur selten in einem einheitlichen Datei-Format und mit einheitlicher Breite und Höhe vor. Bspw. werden Produkt-Daten mit einem PIM-System (weitere Informationen zu Product-Information-Management) zentral gepflegt und anschließend über unterschiedliche Kanäle verteilt. Einer dieser Kanäle kann eine Webseite sein, auf der die vom Anwender im PIM-System eingepflegten Videos bspw. pro Produkt angezeigt werden sollen. An dieser Stelle ist es nun wichtig, auf die unterschiedlichen Video-Formate und -Maße zu reagieren. Bspw. sollen Informationen über die Auflösung, den verwendeten Codec usw. angezeigt werden. Außerdem soll der eingebettete Player (je nach ermitteltem Video-Format unterschiedlich, bspw. für FLV, WMV, MOV, usw.) in den Maßen des Videos angezeigt werden (bspw. 480×320 oder bei einem anderen Video 800×450 oder ähnlich). All diese Informationen und noch weitaus mehr lassen sich wunderbar mit dem Tool “getID3() – The PHP media file parser” auslesen. Die Informationen werden als Array geliefert und können dann dem jeweiligen Anwendungsfall entsprechend verwendet werden.

Informationen, Beispiele und Download bei SourceForge.net:
» getID3() – The PHP media file parser

Mrz 22

PHP Unconference

Allgemeines, PHP   von Thomas Sommerfeld 1 Kommentar »

Die etwas andere PHP-Konferenz
Als kleinen Kontrast zu den “konventionellen” PHP- (oder allgemeiner Web-) Konferenzen, die ja mittlerweile mehrfach im Jahr stattfinden gibt es seit 2007 jedes Jahr im September die PHP-Unconference. Auf dieser Konferenz gibt es kein feststehendes Programm mit x Speakern, sondern “nur” einen losen Rahmen. Es gibt einen definierten Zeitrahmen (in diesem Jahr findet die Unconference am 24. und 25. September in Hamburg statt) und eine Liste an Themen, die aber von den Besuchern im Vorfeld vorgeschlagen wurden. Aus diesen Vorschlägen bestimmen dann wiederum die Besucher die interessantesten Themen und diese werden dann in den Sessions abgehalten. Die Vortragenden sind teilweise “normale” PHP-User wie Du und ich, aber auch die Koryphäen der Szene sind vertreten.
Der ganze Spaß kostet gerade mal 30,– Euro und wenn Hamburg nicht gerade am anderen Ende von Deutschland liegen würde, wäre ich auf jeden Fall dabei :-) Aber da wohl noch einige andere genauso denken, ist aktuell die erste internationale Unconference in Planung, die dann Ende 2010 auf Mallorca stattfinden soll.
Weitere Infos gibt es unter www.php-unconference.de/ und europe.phpunconference.org/.

Jan 29

Viele kennen wahrscheinlich die Server2Go-Umgebung von Timo Haberkern, mit der man eine komplette PHP- (und MySQL-) gestützte Website auf CD oder USB-Stick kopieren kann und dann auf (fast) jedem Windowsrechner einfach ohne Installation starten kann. An dieser Stelle auch nochmals herzlichen Dank an Timo für dieses tolle Projekt!
Einziger Wermutstropfen ist die Unterstützung anderer Browser als dem Internet Explorer. Man kann zwar in der pms_config.ini andere Browser einstellen, die auch automatisch gestartet werden, aber speziell bei der aktuellsten Version wird die Umgebung bei anderen Browsern meist nach 2 oder 3 Klicks geschlossen und der Apache-Server ist dann nicht mehr verfügbar. Ob es sich um einen Absturz handelt, kann man von “außen” nicht erkennen. Offensichtlich erkennt aber das Server2Go-Modul den laufenden Browser nicht und fährt dann automatisch herunter. Dies kann man durch Ändern der Option KeepRunningAfterBrowserClose umstellen. Setzt man diese Option in der pms_config.ini auf den Wert 1

KeepRunningAfterBrowserClose = 1

ist die gesamte Umgebung auch mit Firefox oder Firefox Portable stabil lauffähig. Speziell beim Einsatz des Firefox Portable, den man dann ebenfalls auf den USB-Stick kopiert, kann man somit eine definierte Umgebung schaffen, die man nach seinen Wünschen einstellen kann.

Jun 19

Die neue Web2Print-Lösung der UST GmbH wurde bei der WALTER Medien GmbH installiert. Mit diesem System, das für den Enduser ohne PlugIns wie Flash, etc. auskommt, können Werbedrucke auf Kalendern online gestaltet werden. Dazu stehen im Hintergrund vielfältige Vorlagen zur Verfügung, die dann individuell gefüllt werden. Die Anzeige des Ergebnisses wird durch Ajax-Requests aktualisiert, wobei die Umwandlung auf dem Server durch die PDFLib erfolgt und somit schon in der Voransicht immer eine 100%-ig korrekte Darstellung zum Druckergebniss verfügbar ist. Nach dem Absenden der Bestellung wandert das Druck-PDF direkt in den Workflow der Druckerei.

Das System ist unter kalender.walter.de zu finden.

Mai 27

Gerade wenn eine Website neu ins Netz kommt, taucht immer wieder die Frage “Auf welcher Position steht meine Seite bei Google gerade?” auf. Solange sie unter den begehrten ersten zehn Plätzen zu finden ist, ist das natürlich kein Hexenwerk, aber bei nicht so guten Ergebnissen wird die händische Ermittlung schon aufwändiger. Aber das kann schließlich genauso gut ein kleines PHP-Skript übernehmen. Dazu dient die kleine Klasse, die in diesem Skript zu finden ist.

Mai 12

Nachdem wir viele unseren Seiten mit PHP aufbereiten und auch einzelne Anwendungen damit realisiert haben, möchten wir an dieser Stelle immer wieder mal neue Erkenntnisse dazu online stellen.

Über Kommentare und konstruktive Kritik freuen wir uns immer.